Dienstag, 12. Juli 2016

Swatch-Party mit den Sundream Colors von Mavala + [Gewinnspiel]



Ich durfte mal wieder ein paar Farben von Mavala ausprobieren plus den Oil Seal Dryer, den ich schon einmal bekommen hatte. Hier seht ihr die Farben alle einmal lackiert und am Ende könnt ihr auch ein paar davon gewinnen.




Die Farben orientieren sich farblich alle an Sommersonne bzw. sonnengebräunter Haut. Die Kollektion ist schön zusammengestellt und die Farben passen gut zueinander.

Grundsätzlich lässt sich bei allen festhalten, dass die Pigmentierung dieses Mal wieder sehr gut ist, nachdem sie mir zuletzt bei der Jelly Effect Collection  zu schwach war. Hier war ich bei allen sechs Farben sehr zufrieden!

Alle Farben enthalten einen feinen Schimmer, den man auf dem oberen Bild auch schon ganz gut erahnen kann. Sehr hübsch!




Meine Lieblingsfarbe aus der Reihe ist auf jeden Fall 89 Nairobi. Er sieht hier etwas knalliger rot aus, als er eigentlich ist. Es ist ein eher etwas "schmutziges" Rot, mal etwas ganz anderes und gefällt mir sehr. Hier habe ich ihn mit einem goldenen Topper kombiniert und war dann damit auf der Arbeit.

Da die Mavala-Lacke ja fast alle nach Städten benannt sind, erkläre ich auch auch jeweils, wo diese liegen. Nairobi wusste ich noch aus dem Kopf, das ist die Hauptstadt von Kenia.






 Weiter geht es mit 95 Curitiba, ein eher nudefarbener Lack, der sogar ganz gut zu meiner Haut passt. Ich hätte ihn nur näher an die Nagelhaut lackieren sollen, dann wäre es noch schöner.^^

Auch hier war die Deckkraft super, obwohl es eine so helle Nuance ist und der Schimmer gibt ihm das gewisse Extra. Leider ist der Schimmer etwas fotoscheu, wie so oft.

Curitiba musste ich googlen, hättet ihr auch so gewusst, wo das liegt? Es ist keine Hauptstadt, aber dennoch eine der größten Städte in Brasilien.






Weiter geht es mit dem hellsten Lack der Kollektion: 93 Agadir. Er wiegt ein bisschen mehr als die anderen, weil er wohl stärker pigmentiert ist. Dennoch brauchte er eine Schicht mehr als die anderen Lacke. 

Die Farbe erinnert an feinen, karibischen Strandsand, passt aber leider nicht so gut zu meinem Hautton.

Agadir klingt ein wenig wie aus einem Fantasyroman entsprungen, tatsächlich ist es aber eine Stadt in Marokko.






Ebenfalls ein wundervoller Farbton ist 87 Havanna, er bewegt sich gekonnt zwischen Braun und Orange. Der erdige Unterton gefällt mir dabei sehr gut. Ich hatte bei diesem ein paar Probleme mit Bläschenbildung, aber ich denke, dass es nicht an dem Lack gelegen hat, sondern dass ich nur zu dick draufgespachtelt habe.

Havanna - das werden die meisten sicher gewusst haben - ist die Hauptstadt von Kuba.






Weiter geht es mit 94 Aruba, der eher ins Korallige driftet, eine gewisse erdige Note hat er aber auch. Sollte es auf den Fotos aussehen, als wären Streifen im Lack: das sind Lichtreflexe; ich war beim Durchschauen der Fotos auch kurz verwirrt. 

Aruba ist nun ausnahmsweise keine Stadt, sondern eine Insel und gehört zu den Kleinen Antillen, wie zum Beispiel auch Curaçao. Sie gehört geographisch zu Südamerika, politisch jedoch zu... na, wer weiß es?... den Niederlanden!






Zum Schluss kommt die wohl knalligste Farbe der Reihe, ein kräftiges Koralle: 88 Chihuahua. Das leuchtet schon sehr auf den Nägeln!

Chihuahua konnte ich erstmal nur irgendwo in Südamerika verorten. Wikipedia zeigte sich hilfsbereit: Es gibt sogar zwei Städte mit diesem Namen, eine in Mexiko und eine Uruguay. Und Natürlich auch noch die Hunderasse!




So, da sind wir auch schon durch. Ich hoffe, dieser kleine Einblick hat euch gefallen. Wenn euch die Lacke nun Interessieren, dann schaut gerne vor Ort, zum Beispiel gibt es sie bei uns im Karstadt zu kaufen. Ansonsten findet ihr sie auf der Website. Der Preis ist 5,90 € pro Fläschchen.

Den Oil Seal Dryer hatte ich ja bereits einmal bekommen und hier auch schon getestet und vorgestellt.




Was könnt ihr nun also gewinnen?

Da meine Sammlung nicht wieder so schnell ins Unendliche wachsen soll, möchte ich nur zwei der Lacke behalten, die anderen vier möchte ich an euch verlosen. Den Oil Seal Dryer gibt es auch noch dazu, denn ich habe ja noch einen hier stehen.^^

Diese vier Farben könnt ihr gewinnen:




Wie ihr oben sehen könnt, sind sie natürlich jeweils einmal auf vier Fingern geswatcht worden, also bitte nicht mitmachen, wenn euch das stören sollte.

Wenn ihr Interesse habt, dann hinterlasst mir bis zum Ablauf des kommenden Sonntags (17.07.2016, 24:00 Uhr) einen Kommentar unter diesem Beitrag, dass ihr teilnehmen wollt und gebt eine Mailadresse an, über die ich euch im Gewinnfall kontaktieren kann.

Um teilnehmen zu können, müsst ihr einen Wohnsitz innerhalb von Europa haben. Unter-16-Jährige brauchen die Erlaubnis ihrer Eltern. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit dem Gewinnspiel hat Mavala nichts zu tun, das veranstalte ich alleine.


Vielen lieben Dank an das Mavala-Team, dass ich eure Lacke testen durfte. Sie haben mir sehr gut gefallen!

Kommentare:

  1. Die Farben passen wirklich gut zusammen, aber meine Farbwelt ist es absolut nicht. :D Lediglich den ersten Ton finde ich noch okay. Ansonsten sind die echt nicht meins. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo guten Abend, sehr schöne Farben, am allerbesten gefällt mir Nairobi :-) ein paar schöne sonnige Tag wünsche ich. Liebe Grüße andrea.patz@online.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Meinung! ♥

Kommentare, die nur der Eigenwerbung dienen und deren Links keinerlei Bezug zum obigen Post haben, werden jedoch nicht mehr freigeschaltet.