Samstag, 19. September 2015

LilaLauneLacke: Brilliantes Violett ist weder punkig noch funky

Ich habe jetzt eine Lack-Lostrommel! Da ich den Überblick über meine noch unlackierten lila Lacke verloren habe, habe ich jetzt alle aufgeschrieben und in einen Umschlag gesteckt und lose immer einen aus. Manchmal ziehe ich auch öfter, bis ich einen erwische, auf den ich auch Lust habe.^^

Diese Woche hat es 333 brilliant violet von Kiko erwischt. Ein tolles, kraftvolles Lila mit hohem Blauanteil. Er deckt in zwei Schichten und auch sonst ist die Qualität in allen Punkten einwandfrei.

Der Topper dazu ist 01 not punky nor funky von Essence aus der Be Loud! LE. Akzentfinger mit Toppern gehen immer schön schnell und ich hatte es eilig. :D







Langsam kommt wieder die Zeit, wo es spät hell und früh dunkel wird und wo nicht viel Zeit für Fotos bleibt. Vielleicht muss ich mir nun doch mal eine Belichtungshilfe konstruieren, denn die Fotos vor meiner Küchenwand sehen nicht so schön aus...

Nun schauen wir in die Galerie zu Steffi und Susi und zu euch, wenn ihr euch mit eintragen mögt. :)


Kommentare:

  1. Der Kiko ist wirklich hübsch, aber dem Top Coat kann ich nichts abgewinnen. Irgendwie mag ich Stäbchen nicht, jedenfalls meistens. Das sieht mir immer zu fitzelig aus. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Stäbchen-Topper sind ja für viele ein Feindbild. :D
      Ich mag den, weil er sowas Trashiges hat. :)

      Löschen
  2. Der Kiko ist hübsch. Ich hab grade mal geguckt, leider besitze ich ihn nicht. Nur 334 und 337.
    Den Topper hab ich damals auch gekauft und noch gar nicht oft benutzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die habe ich auch beide, glaube ich... Ich hab allgemein ziemlich viele Kikos, hab aber grad mal ein paar aussortiert. Nur bei Lila hab ich nie genug. :D

      Löschen
  3. Der Topper sieht toll aus zu dem Lack. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Meinung! ♥

Kommentare, die nur der Eigenwerbung dienen und deren Links keinerlei Bezug zum obigen Post haben, werden jedoch nicht mehr freigeschaltet.